#meinschönstermoment_2017

#meinschönstermoment der Woche_Unverbogen

Elternsein ist anstrengend und manchmal vergessen wir, die schönen Momente.  Hier findest du die schönsten Momente aus 2017 (KW40-KW52):

KW52 Zum Jahresende waren wir spontan voller Tatendrang. Wir haben uns am Samstag ein Familienbett gebaut: Ein 2m30 Palettenbett. Schon ganz lange wünsche ich mir das, und am Samstag hat mein Mann meinen Wunsch wahr werden lassen. Nana schläft ja sowieso nach Bedarf bei uns, aber jetzt haben wir zu dritt auch endlich richtig viel Platz!


KW51 In der Weihnachtswoche werden immer Weihnachten und der Geburtstag meiner Tochter konkurrieren. Beides sind schöne Ereignisse und beide sind voll von wundervollen Momenten. Mein Kind glücklich zu sehen, dass ist nämlich der schönste Moment überhaupt. Und ich glaube ein kleines Mädchen läuft diese Woche über vor Glück. Seit Nanas Geburtstag werden wir eifrig von ihr bekocht, und müssen uns nun niemals mehr Sorgen um Hunger machen. Ich freue mich, dass ihr Geschenk ihr so sehr gefällt. Ich liebe dieses Kind unsagbar, und kann es kaum abwarten, ihre Augen auch heute Nachmittag bei der Bescherung wieder strahlen zu sehen. Ihr drittes Weihnachten schon. Unglaublich.


KW50 Dritter Advent. Heute haben wir den Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Im letzten Jahr haben wir das abends gemacht, als Nana schlief. Heute hat sie mithelfen können, war ganz begeistert und so so fleißig dabei. Weihnachtszeit, Kinderzeit. Es ist so wahr, so herrlich. Gerade backen Papa und Kind.


KW49 Diese Woche war Nikolaustag. Nana betrachtete ihre Geschenke erstmal ganz schüchtern, bevor sie sich das Buch und das Spiel nahm, und gleich eine Runde spielen wollte. Dabei aßen wir Schokolade, und ich erzählte ihr vom Nikolaus, der den  Armen gab, was er besaß, und das wir uns heute deswegen auch etwas kleines schenken.  -Und dann war da noch Heute: Schnee im Ruhrpott! Wie aussergewöhnlich! Den ganzen Tag waren wir also draußen. Schneemann bauen, Schnreballschlacht und Schlitten fahren. So wunderschön.


KW48 Am Mittwoch sind wir für unsere Tochter dem ersten Schnee entgegengefahren. Wir haben einen Ausflug nach Winterberg gemacht. Der Tag war so wunderschön. Nanas Augen haben gestrahlt, als sie Knöcheltief im Schnee stand, einen kleinen Schneemann mit Papa baute, und es dann auch noch anfing, in dicken Flocken weiterzuschneiden.


KW47 Heute haben wir Weihnachten in unsere Wohung einziehen lassen und geschmückt. Das schönste daran war, dass Nana das erste Mal mithelfen konnte. Sie hatte so Spaß beim Fensterbilder Kleben und Dekoration Verteilen. Bei jedem Schneemann, kleinem Bäumchen und Weihnachtmann, den sie aus der Kiste nahm, entfuhr ihr ein begeistertes *Ohhh*.


KW46 Am Donnerstag Abend stand meine Welt plötzlich Kopf, als ich erfuhr, dass ich kurzfristig die FEBuB Familienkonferenz besuchen durfte. Das Wochenende war voller wundervoller Eindrücke, und ich bin wahnsinnig glücklich. Der wirklich schönste Moment war aber ein ganz kleiner, als mein Mann und meine Tochter mich abholen kamen, und Nana strahlend mit einem ‚Mama‘ auf den Lippen in meine Arme gelaufen kam. Ich liebe dich mein Kind. Bedingungslos, genauso wie du bist.


KW45 Diese Woche kann ich mich gar nicht entscheiden: Am Mittwoch hatten wir Besuch von Nanas Patentante. Nana hat mit ihr gespielt, und wir haben leckere selbstgemachte Pizza gegessen. Am Freitag sind mein Mann und ich dann mit Nanas Patenonkel -allerdings ohne Nana- in einem leckeren Sushi Restaurant gewesen. Danach gab es noch Glühwein und Lumumba. Und am Samstag haben wir schon Nanas Weihnachts- und Geburtstags Geschenke gekauft, dabei ist meine Vorfreude gestiegen. Ich kann das Strahlen in ihren Augen gar nicht mehr abwarten.


KW44 Am Samstag war es sonnig. Ein bisschen wie Spätsommer mit milden Temperaturen. Wir waren draußen. Nana ist in vom Vortag verbliebenen Pfützen gesprungen, und hat mit Herbstlaub gespielt. Ich schaue ihr gerne dabei zu, wenn sie die Welt erkundet und so unbeschreiblich fröhlich dabei ist. Das macht mich auch glücklich. Jedesmal wieder.


KW43 Am Donnerstag hat uns Nanas Patenonkel besucht. Früher hat sie bei ihm sehr stark gefremdelt, aber diesmal ist sie gleich fröhlich gewesen, hat mit ihm gespielt, ihm ganz viel erzählt und sich draußen sogar von ihm Tragen lassen. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass Nana zu ihm ein immer besseres Verhältnis und Vertrauen aufbaut. Für Beide.


KW42 Diese Woche war der schönste Moment unser Waldspaziergang am Mittwoch. Wir waren zwar schon am kränkeln, aber es war schön warm und sonnig. Nana hat im Laub gespielt und dabei sind einige richtig schöne Fotos entstanden. Eines davon hängt auch schon im Wohnzimmer über der Couch


KW41 Am Donnerstag sind wir auf den Spielplatz gegangen. Nana hat ihren Puppenbuggy mitgenommen, ihren Teddybär hineingesetzt und ihn den ganzen Weg zum Spielplatz geschoben. Dort musste Bär rutschen und schaukeln und auch beim Sandbuddeln hat sie ihn nicht losgelassen. Das war das erste Mal, dass sie so intensiv ein Kuscheltier behütete.


KW40 Mein schönster Moment der Woche war am Freitag, als Nana sich von ihrem Spardosengeld im Shoppingcenter eine Tüte Bonbons und Spielzeug gekauft hat. Beides hat sie alleine ausgesucht. Selber bezahlt hat sie die Bonbons auch. Fast ohne zu fremdeln, wie eine Große. Die Freude und der Stolz in ihrem Blick waren so schön anzusehen. Xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.