Blogschnipsel | Mama Sein

#BLOGSCHNIPSEL An die ältere Dame, die mir heute beim Vorbeiradeln zugrummelte, dass ‚mein Handy mir wichtiger sei, als das arme Kind‘, als ich gerade meinen Twitter Account auf eine neue Nachricht überprüfte: Ich bin 24/7 für dieses Kind da.

Ich trockne Tränen und erfülle Wünsche.

Ich habe dieses Kind noch NIE schreien lassen.

Ich hole sie nachts zu mir ins Bett.

Ich klettere ihr auf den Rutschturm nach, wenn sie das will, auch wenn sie das längst alleine kann.

Ich halte jedes Mal meine Hand schützend bereit, wenn sie alleine Stufen läuft.

Ich spiele und male und baue Höhlen.

Ich schäle mitten in der Nacht Obst.

Ich gehe mit diesem Kind morgens auf den Balkon zum Sand buddeln, obwohl mir kalt ist und ich noch müde bin.

Ich bin da. Immer. Bedingungslos. Ich bin da, weil dieses Kind das WICHTIGSTE in meinem Leben ist, schon seit ich wusste, dass sie in meinem Bauch wächst.

ABER: Ich bin nicht nur Mutter, ich bin auch Mensch! Ich habe ein Leben, dass aus MEHR besteht, als aus dem liebäugelnden Blick auf mein geliebtes Kind. Und ja, ich nehme mir das Recht heraus, fünf Minuten auf mein Handy zu schauen und Nachrichten zu beantworten, während mein Kind vor mir selig Gräser und Steine sammelt. Deswegen ist mein Kind mir nicht unwichtig. Deswegen bin ich keine schlechte Mutter.

Im Gegenteil: Vielleicht bin ich gerade eine gute Mutter, weil ich MICH SELBER nicht vergesse. Weil ich auch auf mich achte: Auf mein ICH jenseits der Mutterrolle. Xx Fiona

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.