Blogschnipsel

#BLOGSCHNIPSEL Wie ihr ja wisst, bin ich Studentin. Meine Motivation ist irgendwann in den letzten zwei Monaten zwischen Blogschreiberei und Familienausflügen allerdings auf der Strecke geblieben, und ich muss mich aktuell sehr dazu aufraffen für die Uni in die Bücher zu gucken. Das Studentendasein verdränge ist ziemlich erfolgreich, mache am Abend dann doch lieber etwas anderes, und wäre am liebsten einfach schon fertig. Das muss diese Endspurt Müdigkeit sein. Eigentlich kommt es ja überhaupt nicht überraschend, aber trotzdem überrumpelt mich das neue Jahr gerade total und bringt mich ins Schwitzen. Der Blick auf den Kalender verrät mir, dass mir nämlich nur noch gut _ein Monat_ bis zur ersten Abschlussprüfung bleibt, und ich habe erst für eines von zwei Prüfungsthemen den Stoff zusammen. Schlimm genug. Eine zweite Klausur kommt aber wenige Tage später auch noch dazu, die ich ebenfalls irgendwie bestehen muss, um meinen Plan nicht völlig zunichte gehen zu lassen, für die ich aber aktuell ehrlichgesagt ziemlich schwarz sehe. Der Dozent spricht in Rätseln und Kafka ist einfach auch keine leichte literarische Kost. Aber: Irgendwie MUSS das (Und ich spreche selten vom Müssen!). Im selben Kurs schreibe ich dann glatt noch eine Seminararbeit, die relativ ungeplant dazu kam und bis März fertig werden muss (Noch so ein Muss!). Die mündliche Abschlussprüfung ist dann Ende März, und DANACH melde ich die viermonatige schriftliche Abschlussarbeit an. Zu welchem Thema weiß ich noch nicht, habe auch noch keine richtig gute Idee. Geschweige denn Motivation. Ich weiß wirklich nicht, wo sie mir abhanden gekommen ist; immerhin ist Literatur immer noch genau das Fach, das ich auch studieren WILL. Mein Kalender ist also prall gefüllt mit lauter munteren ToDos. Eigentlich bin ich ja guten Mutes, noch ist nichts verloren, was nicht aufgeholt werden könnte. Bis vor Kurzem dachte ich ja sogar noch, ich habe ohnehin massig Zeit, aber der doch viel zu enge Zeitplan mit Kleinkind, fehlende kindfreie Lerntage, die derzeit anstrengenden Nächte und meine fehlende Motivation lassen mich vermehrt zweifeln, ob das alles gut werden kann. Ich brauche also dringend ein paar Daumen von euch. Und falls jemand meine Motivation findet, grüßt sie doch bitte von mir. Xx Fiona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.