Tage und Monate verstehen: Wir basteln einen Kalender

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.

Welcher Tag ist morgen? Was ist eine Woche? Haben wir schon Frühling? Wie viel mal Schlafen dauert es noch bis zum Besuch bei den Großeltern? Und in welchem Monat hat eigentlich Papa Geburtstag? Nana interessiert sich schon eine Weile für die Uhrzeit, und auch die Tage interessieren sie nun immer mehr. Inspiriert von Pinterest haben wir uns vor Kurzem einen einfachen ersten Kalender für Kinder gebastelt.

Der Kalender zeigt die Jahreszeit, den Monat und den Tag an. Außerdem gibt es einen Wochenplaner.

Ihr braucht: Eine große Pappe – buntes Bastelpapier – Acrylfarben/Fingerfarben – Stift – Schere – Klebe – Klettband

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.

Zuerst sucht ihr euch eine großen stabilen Pappkarton. Wir haben einen Versandkarton zurechtgeschnitten. Die Pappe könnt ihr mit Acrylfarben oder Fingerfarben bemalen. Nana mag es gerne bunt.

In der Zwischenzeit überlegt ihr gemeinsam, welche Symbole ihr für den Wochenplaner braucht. Auf jeden Fall benötigt ihr vier Pfeile (Tag – Monat – Jahreszeit – Wochentag). Symbole für Feiertage und Geburtstage eignen sich für den Anfang gut. Wir haben außerdem ein O für Oma/Opa und ein E für Besuch von/bzw. bei Nanas bestem Freund ausgeschnitten. Die Symbole können natürlich jederzeit ergänzt werden, wenn neue Termine anstehen. Wenn ihr keine regelmäßigen Termine habt, könnt ihr stattdessen zB. Wettersymbole basteln. Ich überlege noch, das zusätzlich zu machen, weil Kletten am Kalender einfach so viel Spaß macht.

Die Symbole ebenfalls aus fester Pappe ausschneiden und mit Farben gestalten.

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.
Die Schneidearbeit übernimmt am besten ein Erwachsener
Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.
Symbole für den Wochenplaner: Benutzt Symbole, die euer Kind leicht versteht. Nana kommt mit Buchstaben schon gut zurecht.
Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.

Während die bemalten Pappteile trocknen, nutzt ihr die Zeit, um über die Monate, Tage und Jahreszeiten zu sprechen. Ich erkläre Nana, wie das Jahr sich zusammensetzt. Wir einigen uns auf Symbole für die Jahreszeiten, sowie Farben für die Jahreszeiten, die ich auch für die entsprechenden Monate (meteorologische Jahreszeiten) benutze. Jede Jahreszeit und jeden Monat schreibe ich so sortiert auf einen farbigen Schnipsel. Nana kann die Monate zwar noch nicht lesen, aber mit dem Farbcode kann sie sich zumindest orientieren. Beim Beschriften und Ausscheiden fällt Nana bereits auf, dass immer drei Monate zu einer Jahreszeit gehören. Dann zählen wir auch nochmal die Monate insgesamt nach. Anschließend erkläre ich Nana, dass die Monate 30 oder 31 Tage haben, und der Februar ein besonderer Monat ist. Dabei schreibe ich die Zahlen von Eins bis Einunddreißig untereinander und schneide diese ebenfalls aus.

Zuletzt schreibe ich noch die Wochentage untereinander. Die ersten beiden Buchstaben hebe ich jeweils etwas hervor. Das Unterscheiden der Tage auf dem Kalender ist auf Dauer eine gute Übung zum ersten Lesen/ Anfangsbuchstaben wiedererkennen. Neben jedem Wochentag lasse ich ausreichend Platz und klebe jeweils einen Streifen Klettband daneben. Hier werden später die Termine für die aktuelle Woche festgeklettet.

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.
Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.
Der Wochenplaner mit Klettband neben jedem Wochentag

Als nächstes können die einzelnen Elemente auf der Pappe angeordnet und festgeklebt werden. Über die einzelnen Abschnitte kann optional noch Jahreszeit – Tag – Monat – Woche geschrieben werden. Nana wollte nicht, dass auf ihrem Kalender noch mehr steht, denn „das sind schon genug Buchstaben, Mama!“ Also haben wir das gelassen.

Neben die Tage, die Jahreszeiten und die Monate klebt ihr jeweils einen Streifen Klettband. Hier können die Pfeile angeklettet werden, um das Datum und die Jahreszeit ganz einfach wie auf einem Regler zu verstellen. Achtet darauf, immer dieselbe Klettseite zu verwenden. Die Gegenstücke klebt ihr unter die Symbole. Neben den Wochenplaner kleben wir noch einen zusätzlichen Streifen Klettband für die Symbole, die wir in der aktuellen Woche nicht brauchen.

Wenn alles fertig geklebt ist, könnt ihr gemeinsam die Pfeile auf eurem Kalender für Kinder platzieren und überlegen, welche Termine für euer Kind für die aktuelle Woche anstehen. Hängt den Kalender in Augenhöhe auf, damit euer Kind sich damit beschäftigen kann.

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.
Kletteignet sich perfekt, um den Kalender einfach zu verstellen
Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner.

Seit wir den Kalender haben, stellt Nana jeden Morgen als erstes die Pfeile um, und weiß inzwischen besser als ich den wievielten wir eigentlich haben. Dabei fällt ihr aktuell auf, wie lang so ein Monat eigentlich ist, und dass es noch ganz schön lange bis zu ihrem nächsten Geburtstag ist. Besonders spannend findet sie es, neue Termine festzukletten, weil sie dann direkt nachzählen kann, wie lange es dauert, bis sie wieder bei Oma und Opa schlafen kann.Wenn euer Kind gerade anfängt sich für Tage, Gestern und Morgen, und Zeiten zu interessieren, ist so ein Kalender für Kinder eine richtig spaßige Sache, und ein Anlass über das Jahr und seinen Aufbau zu sprechen. Mit einem Kalender vor Augen, auf dem der Pfeil jeden Tag selber ein Stück weiter geschoben wird, lässt sich zB. der Wochenwechsel oder der Monatswechsel viel besser verstehen, als wenn nur abstrakt darüber gesprochen werden kann. Buchstaben und Zahlen werden auf dem Kalender fürs Kind außerdem auch interessant, und geben einen Reiz, zu zählen, Zahlen zu erkennen und Anlaute/erste Buchstabenfolgen wiederzuerkennen. – Habt ihr auch einen Kalender für euer Kind? Xx Fiona

Noch mehr Bastelideen für Eltern und (Klein-)Kinder findest Du gleich HIER auf dem Blog oder auf meiner Pinnwand „Basteln mit Kindern“ auf PINTEREST.

Basteln Kalender für Kinder mit Wochenplaner. Tage und Monate verstehen #lernen #dasjahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.