Weihnachtsbasteln – 6 Bastelideen für die Adventszeit

WeihnachtsbastelnWeihnachtszeit ist Bastelzeit. Verbringen wir in den Sommermonaten oft den ganzen Tag draußen, passiert es in der dunkeln Jahreszeit hier immer mal wieder, dass wir stundenlang am Tisch sitzen, malen und eifrig weihnachtsbasteln. Damit begeistert sich nicht nur Nana, sondern auch ihr bester Freund E. So ist in den letzten paar Tagen schon einiges an tollem Weihnachtsschmuck entstanden. Unsere Bastelideen will ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn ich weiß ja wie es ist quasi täglich das Internet nach Anregungen zu durchsuchen. Vielleicht bekommt ihr ja Lust auch eine Runde mitzubasteln!

Weihnachtsbasteln | Schneemann und Rentier aus Papprollen

Weihnachtsbasteln Rentier Schneemann

Ihr braucht: Tonpapier in weiß und braun – Papprollen – Wackelaugen – bunte Plüschbälle (klein) – Krepppapier – bunte Pfeifenreiniger – Buntstifte – Schere – Bastelkleber

Papprollen haben wir immer übrig, sodass wir natürlich auch im Advent wieder etwas damit basteln wollten. Daraus lassen sich echt tolle Sachen machen, und es spart Müll.

Im ersten Schritt umwickeln wir die Papprollen bündig mit dem zuvor zurechtgeschnittenen Tonpapier und kleben dieses gut fest. Dabei müssen wir Nana und E. helfen. Wir nehmen weißes Tonpapier für die Schneemänner und braunes Papier für die Rentiere.

Zuerst basteln wir das Rentier. Die Kinder kleben Wackelaugen und einen kleinen Plüschball in ihrer Lieblingsfarbe als Nase auf die Papprolle auf. Dann malen sie dem Rentier einen Mund. Anschließend schneiden wir einen farbigen Pfeifenreiniger in der Mitte durch. Aus den zwei Teilen formen die Kinder jetzt die Geweihe für ihre Rentiere. Nana knüllt dazu das Pfeifenreinigerstück jeweils etwas zusammen. Mit reichlich Bastelkleber links und rechts an der Innenseite der Papprolle festkleben und gut andrücken.

Als Nächstes bekommen auch der Schneemann ein Gesicht aus Wackelaugen, Plüschballnasen und gemalten Mündern. Für den Schal schneiden wir einen schmalen Streifen Krepppapier zurecht. Das Krepppapier lässt sich ganz einfach festkleben. Den oberen Rand der Papprolle anschließend von außen ebenfalls mit Klebe bestreichen und ein ausreichend breites Stück Krepppapier rundherum festkleben. Das wird die Mütze des Schneemannes. Oben kann das Krepppapier einfach zusammengebracht und mit etwas Klebe fixiert werden. Einen weiteren kleinen Plüschball kleben wir oben auf die Spitze als Bommel fest. Die Kinder unbedingt daran erinnern, den Bommel nicht zu stark anzudücken, damit die Kreppapiermütze nicht in sich zusammenfällt. – Fertig!

Weihnachtsbasteln | Einfache Engel aus Papptellern

Weihnachtsbasteln Engel

Ihr braucht: Pappteller – Bastelkarton in Hautfarben – verschiedenen Glitzer – Buntstifte Wackelaugen – Wasserfarben – Schere – Bastelkleber

Für diesen einfachen Weihnachtsengel nehmen wir einen Pappteller und schneiden zunächst ein breites Dreieck heraus. Aus dem Dreieck wird später das Kleid des Engels. Der übrige Teil des Tellers werden der Körper und natürlich die Glitzerflügel.

Weihnachtsbasteln EngelAus dem hautfarbenen Bastelkarton schneiden wir einen runden Kreis für den Kopf. Das Gesicht kann mit Buntstiften aufgemalt werden. Die Wackelaugen nicht vergessen!

Nun malen die Kinder das Kleid des Weihnachtsengels (das dreieckige Stück) mit Wasserfarben bunt an. Auf den unteren Saum kann auch etwas Glitzer verteilt werden.

Weihnachtsbasteln EngelWährend das Kleid trocknet, nehmen wir den größeren Teil der Pappteller und gestalten die Flügel. Dazu verteilen wir Klebe auf den Flügeln, den die Kinder mit buntem Glitzer bestreuen können. Wir haben uns für zwei glitzernde Streifen links und rechts entschieden.

Wenn der Glitzer angetrocknet ist, wird das bemalte Kleid am unteren Rand zwischen den Flügeln so aufgeklebt, dass es unten über den Rand vorsteht. Zum Schluss noch den Kopf auf die Spitze des Kleides in der Mitte zwischen die zwei Flügel festkleben. Fertig ist unser Weihnachtsengel.

Weihnachtsbasteln | Adventskranz für die Kinderzimmertür

Weihnachtsbasteln Adventskranz

Ihr braucht: einen großen Pappteller – Pappkarton in gelb und einer Lieblingsfarbe – Zahlen (von 1 bis 4) aus Moosgummi – bunte Plüschbälle in verschiedenen Größen – grünes Krepppapier – bunte Federn – Wasserfarbe – Schere – Bastelkleber

Wehnachtsbasteln AdventskranzAuch unseren Adventskranz basteln wir aus einem Pappteller. Diesmal benutzen wir einen großen Teller, ihr könnt aber auch einen kleinen Pappteller nehmen und dann statt vier, zum Beispiel nur eine einzelne Kerze in die Mitte setzen. Die kleinere Variante mit nur einer Kerze haben wir hier zum Beispiel als zweiten Kranz für die Schlafzimmertür gebastelt.

Aus dem Pappteller die mittlere Fläche herausschneiden, so dass nur der Rahmen übrig bleibt. Den Rahmen anschließend mit Wasserfarben anmalen. Ich habe für Nana eine Farbpalette mit verschiedenen Grün-, Blau- und Beigetönen zusammengestellt.

Weihnachtsbasteln AdventskranzWährend die Wasserfarbe trocknet, kümmern wir uns um die Kerzen. In dieser Variante habe ich auf den Pappkarton vier Kerzen stufenartig aufgemalt und ausgeschnitten. Aus gelbem Pappkarton dann vier Flammen ausschneiden, die das Kind von hinten an die Kerzen aufkleben kann. Als Nächstes kann nun der Kerzenteil hinten an den Papptellerkranz geklebt werden, sodass die Kerzen in der Mitte des Kranzes ihren Platz finden. Die Zahlen aus Moosgummi ebenfalls aufkleben. Jeder Kerze bekommt eine Nummer.

Das grüne Krepppapier in kleine Stücke schneiden und für das Kind bereitlegen. Es kann nun rundherum auf den Kranz geklebt und dabei etwas zusammengerafft werden.

Als Nächstes den Kranz vom Kind mit Federn und bunten Plüschbällen dekorieren lassen. Vielleicht fallen euch noch andere Materialien ein, die euch dafür gefallen. Der selbstgebastelte Weihnachtskranz ist ein schöner Hingucker an der Kinderzimmertür.

Weihnachtsbasteln | Glitzernder Tannenbaumschmuck: Anhänger und Sterne

Weihnachtsbasteln Tannenbaumschmuck

Ihr braucht: stabilen Pappkarton – Papprollen – Fingerfarben – Glitzer (oder Glitzerstifte) – buntes Papier und Papierstanzgeräte mit weihnachtlichen Motiven – Paketband – Schere – Bastelkleber

Weihnachtsbasteln TannenbaumschmuckDiese Bastelidee ist supereinfach, macht richtig viel Spaß und zaubert richtig schicke Unikate für den Tannenbaum. Der Pappkarton sollte möglichst fest sein, damit die Anhänger nicht so leicht einreißen können. Wir haben einfach alte Versandkartons verwendet. Aus dem Karton Formen ausschneiden zum Beispiel Kreise, Dreiecke (Tannenbäume) und Vierecke (Geschenke). In die Formen anschließend oben vorsichtig mit einer spitzen Schere je ein Loch drücken. Hier kann später das Paketband als Schnur befestigt werden.

Die Anhänger bemalen die Kinder von beiden Seiten mit Fingerfarben. Dabei sind sie völlig frei. Die Farbe vor dem Umdrehen von der ersten Seite gut trocknen lassen!

Weihnachtsbasteln TannenbaumschmuckWeihnachtsbasteln TannenbaumschmuckAuf der Vorderseite der Anhänger verteilen wir Kleber. Die Kinder könne die Anhänger jetzt mit Glitzer bestreuen oder gestanzte Weihnachtsmotive aus buntem Papier aufkleben. Auch Sticker, Perlen oder Knöpfe sind zum Verzieren geeignet. In unserem Fall haben wir zusätzlich selbstklebende Glitzerstifte verwendet, mit denen Nana und E. experimentieren konnten. Das klappte schon richtig gut! Den Glitzer in jedem Fall gut trocknen lassen, bevor das Paketband eingefädelt und der Schmuck aufgehangen wird.

Weihnachtsbasteln TannenbaumschmuckFür die Sterne bemalen wir die Papprollen ebenfalls mit den Fingerfarben. Auch hier die Farbe gut trocknen lassen. Nun zaubern wir noch einen Stern: Dafür die Papprolle in fünf etwa gleichbreite Streifen schneiden. Die Streifen sternenförmig anordnen und festkleben. Durch einen Sternenzacken das Paketband fädeln und gut verknoten. Fertig!

Weihnachtsbasteln | Weihnachtliches Windlicht

Weinachtsbasteln Windlicht

Ihr braucht: bunten Pappkarton – Wellpappe – Transparentpapier – bunte Plüschbälle in verschiedenen Größen – Glitzerpapier und Papierstanzgerät mit weihnachtlichen Motiven (Alternativ zB. Sticker) – Schere – Bastelkleber

Für das Windlicht suchen wir uns zuerst passenden Pappkarton aus. Wir entscheiden uns für Wellpappe für den Boden und dunkelblauen Pappkarton für die Seiten. Hierfür schneiden wir zwei lange rechteckige Stücke, die wir jeweils einmal in der Mitte falten, so dass insgesamt vier gleichgroße Teile entstehen. Den unteren und den rechten Rand der Seitenteile knicken wir bei beiden Pappstücken etwa einen Zentimeter breit ein.

Als Nächstes entscheiden wir uns für zwei Motive, die wir jeweils parallel auf eine Seite des späteren Windlichts vormalen und ausschneiden. Nana wünscht sich leuchtende Sterne und Tannenbäume. Anschließend sucht sie sich farbiges Transparentpapier aus und klebt es auf der Innenseite so fest, dass die ausgeschnittenen Motive ganz davon verdeckt sind. Die Vorderseite verziert sie danach mit bunten Plüschbällen und Glitzersternen, die sie, während dem Ausschneiden, mit Stanzgeräten aus einem Bogen Glitzerpapier ausgestanzt hat. – Ich kann euch nur empfehlen euch Handstanzgeräte anzuschaffen. Ein riesen Spaß!

Weihnachtsbasteln WindlichtNun braucht das Kind wieder Hilfe: Die beiden Seitenstücke können nun an den zuvor abgeknickten rechten Laschen zusammengeklebt werden. Im Anschluss die Wellpappe für den Boden des Windlichts zurechtschneiden, und den Windlichtkörper mit den unteren Laschen sorgsam darauf kleben. Gut festdrücken und ein paar Minuten antrocknen lassen.

Die Wellpappe haben wir so vorstehen lassen, dass Nana den Boden des Windlichts zusätzlich dekorieren konnte. Das war ihre Idee.

Wir haben grüne Plüschbälle wie kleine Tannenbäume aufeinander geklebt, und weitere bunte Plüschbälle wie Geschenke darum verteilt.

Wenn das Kind mit seinem Werk zufrieden ist, die Klebe nochmal gut trocknen lassen.

Weihnachtsbasteln WindlichtIn das Windlicht stellen wir übrigens eine elektrische Kerze. So kann im Kinderzimmer nichts passieren.

Weihnachtsbasteln | Weihnachtsmänner und Weihnachtswichtel aus Papptellern

Weihnachtsbasteln Weihnachtsmann Weihnachtswichtel

Ihr braucht: Pappteller – roten und grünen Pappkarton – einen Streifen weißes Papier – Watte – Wackelaugen – Buntstifte – Wasserfarbe in Hautfarben – Bastelkleber – Schere

Natürlich dürfen auch der Weihnachtsmann (rot) und seine Helfer, die Weihnachtswichtel (grün), bei unserem Weihnachtsbasteln nicht fehlen. Hierfür benutzen wir wieder Pappteller.

Zuerst bemalen die Kinder die Innenfläche der Pappteller mit Hautfarben. Das wird das Gesicht. Der Tellerrand kann dabei ruhig unbemalt bleiben.

Weihnachtsbasteln Weihnachtsmann WeihnachtswichtelWenn die Farbe getrocknet ist, den oberen Rand des Tellers so abschneiden, dass eine Kopfform entsteht. Das muss nicht perfekt aussehen!

Weihnachtsbasteln Weihnachtsmann WeihnachtswichtelAus roter oder grüner Pappe, je nachdem was das Kind basteln möchte, schneiden wir Rock und Mütze. Das geht ganz einfach: Für die Mütze schneiden wir Dreiecke, für den Rock Trapeze. Die Kinder kleben mit etwas Hilfe beides an die Pappteller an: Die Mütze oben an den weggeschnittenen Teil. Den Rock von hinten an den unteren Rand, sodass er ein Stück hervorlugt. Für die Mützenkrempe kleben wir noch weißes Papier auf den Mützenrand.

Jetzt wird das Gesicht gestaltet: Die Kinder können Wackelaugen aufkleben, Nasen und Münder malen. Zuletzt kommt die Watte ins Spiel. Diese vorher in kleinere Stücke zupfen. Den unteren Tellerrand mit Bastelkleber bestreichen, und die Watte wie einen Rauschebart verteilen. Ein weitere Wattebausch kommt außerdem an die Mützenspitze. Fertig!


Weihnachtsbasteln Basteln im Advent 6 Bastelideen für #weinachten #basteln #weihnachtsbastelnUnsere Wohnung haben wir inzwischen schon gemütlich weihnachtlich geschmückt. Die Einzelstücke vom Weihnachtsbasteln sind besonders schöne Hingucker in der Adventszeit- und dabei müssen sie überhaupt nicht perfekt sein. Welches ist euer Lieblingsstück? Xx Fiona

Noch mehr supereinfache Bastelideen für Eltern und Kleinkinder findest Du HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.